Go Back
+ servings
Zwiebeldip in Schale mit eingetauchtem Chip von Hand gehalten
Drucken

Zwiebeldip

Dieser klassische selbstgemachte Zwiebeldip ist eine köstliche, cremige und pikante Kombination aus veganem Schmand, karamellisierter Zwiebel und verschiedenen Gewürzen. Das Ergebnis ist ein einfacher veganer Dip, der sowohl zu Chips als auch zu Gemüse bestens passt! Keine Milchprodukte, kein MSG, und super einfach in nur drei Schritten herzustellen!
Gericht Beilage, Dip
Land & Region Amerika
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 9
Kalorien 116kcal

Zutaten

  • 1 EL Öl
  • 1 mittelgroße Zwiebel gewürfelt (200 g)
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 320 g veganer Schmand (*siehe Anmerkungen)
  • 1 TL Tamari (*siehe Anmerkungen)
  • 3/4 TL Zwiebelpulver
  • 1/4 TL Knoblauchpulver
  • 1 Messerspitze Räucherpaprika (optional)
  • weißer Essig nach Geschmack (*siehe Anmerkungen)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Petersilie zum Garnieren

Anleitungen

  • Im Blogbeitrag findest du ein Video für eine visuelle Anleitung.
    Öl in einer Pfanne erhitzen und die gehackte Zwiebel hinzufügen. Bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren etwa 5 Minuten anbraten und dann einen Spritzer Wasser oder Gemüsebrühe hinzufügen. Die Zwiebel noch etwa 20 Minuten weitergaren und bei Bedarf mehr Flüssigkeit hinzufügen, bis die Zwiebelstücke schön karamellisiert sind.
    Hinweis: Die Flüssigkeit hilft, die Pfanne abzulöschen und verhindert, dass die Zwiebeln knusprig werden.
  • In einer mittelgroßen Schüssel veganen Schmand, karamellisierte Zwiebel und alle anderen Zutaten mit einem Löffel vermischen.
  • Probiere den Dip und passe die Gewürze nach Bedarf an. Du kannst auch eine Prise Cayennepfeffer für etwas Schärfe hinzufügen. Mit frischer Petersilie garnieren und genießen!

Notizen

  • Veganer Schmand: Ich habe selbstgemachten veganen Schmand verwendet, aber du kannst stattdessen veganen Frischkäse oder eine Kombination aus veganer Mayo und saurer Sahne verwenden.
  • Tamari: Du kannst Tamari durch vegane Worcestershire-Sauce, Sojasauce oder Kokos-Aminos ersetzen.
  • Weißer Essig: Verwende Apfelessig, Zitronensaft, Limettensaft oder Gurkenwasser.
  • Du kannst den Dip sofort servieren oder ihn zunächst ein paar Stunden im Kühlschrank kalt stellen, um eine fantastische Geschmackstiefe zu erhalten.
  • Im Blog-Beitrag findest du Vorschläge zum Servieren und weitere Variationen.
  • Das Rezept ergibt etwa 550 g. Die Nährwertangaben gelten für ca. 60 g.
 
Nutrition Facts
Zwiebeldip
Serving Size
 
60 g
Amount per Serving
Calories
116
% Daily Value*
Fat
 
7
g
11
%
Carbohydrates
 
12
g
4
%
Fiber
 
1
g
4
%
Sugar
 
3
g
3
%
Protein
 
1
g
2
%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.