Go Back
+ servings
6 Süßkartoffel-Brownies mit Schokoglasur auf weißem Teller
Drucken

Süßkartoffel-Brownies

Diese saftigen Süßkartoffel-Brownies sind reichhaltig und lecker, enthalten aber gleichzeitig viele pflanzliche Nährstoffe, sind vegan, glutenfrei, kalorienarm, ölfrei und können ohne raffinierten Zucker zubereitet werden. Eine tolle Möglichkeit, den Heißhunger auf Schokolade auf gesunde Weise zu stillen.
Gericht Dessert
Land & Region Amerika
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 8
Kalorien 236kcal

Zutaten

  • 450 g gekochte Süßkartoffeln (Gewicht ohne Schale)
  • 200 g Bananen (Gewicht ohne Schale)
  • 120 ml Pflanzenmilch
  • 130 g gemahlene Haferflocken (siehe Anmerkungen)
  • 150 g Zucker nach Wahl (siehe Anmerkungen)
  • 50 g Kakaopulver
  • 50 g gemahlene Hanfsamen (oder gemahlene Nüsse/Kerne nach Wahl)
  • 1 EL Zimt (optional)
  • 1-2 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Backpulver

Anleitungen

  • Im Blogbeitrag findest du ein Video für eine visuelle Anleitung.
    In den Rezept-Anmerkungen unten beschreibe ich, wie du die Süßkartoffeln kochen kannst.
  • Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen und eine Backform mit Backpapier auslegen. Meine Form misst 23x15 cm. Das Rezept ergibt jedoch viel Teig, daher kannst du auch eine etwas größere Form nehmen.
  • Alle feuchten Zutaten in eine große Küchenmaschine (Zerkleinerer) geben und pürieren. Anschließend die trockenen Zutaten dazugeben und so lange pürieren, bis der Teig klumpenfrei ist (der Teig wird etwas klebrig sein, das ist aber normal!).
  • Den Teig in die Form füllen und 30-40 Minuten im Ofen backen (es kann auch kürzer/länger dauern, je nach Größe deiner Form, daher am besten einen Zahnstochertest machen). Es ist okay, wenn die Brownies innen noch leicht feucht sind, aber der Zahnstocher sollte nicht flüssig aus der Mitte des Kuchens herauskommen.
  • Die Brownies für mind. 20-30 Minuten abkühlen lassen, dann in Stücke schneiden und genießen. Falls gewünscht kann das Dessert auch mit dieser Schokoglasur verfeinert werden. Am zweiten Tag schmecken die Brownies noch besser!

Notizen

  • Süßkartoffeln: Ich habe 450 g gekochte weiße japanische Süßkartoffeln verwendet. Weiße Süßkartoffeln eignen sich besser als orangefarbene, da sie stärkehaltiger sind. Du kannst auch orangefarbene Süßkartoffeln verwenden, solltest aber die Menge des Hafermehls um ca. 30-40 g erhöhen.
  • Wie bereitet man die Süßkartoffeln zu? Die Methode in der Mikrowelle ist definitiv die schnellste. Einfach die Kartoffeln rundherum einstechen und dann in ein leicht feuchtes Papiertuch wickeln. 3 Minuten lang in der Mikrowelle garen, umdrehen und den Vorgang wiederholen. Wenn sie noch nicht weich sind, einfach in 40-60-Sekunden-Schritten weitergaren, bis sie fertig sind. Die Zeit hängt von der Größe der Kartoffeln ab. Du kannst sie aber auch im Ofen backen, abkühlen lassen und schälen. Wenn du weiße Süßkartoffeln verwendest, kannst du sie auch auf dem Herd kochen.
  • Bananen: Als Ersatz kann auch Apfelmus verwendet werden.
  • Zucker: Nimm Kokosblütenzucker, Dattelzucker oder ein zuckerfreies Süßungsmittel wie Erythrit. Natürlich kannst du auch normalen Zucker verwenden.
  • Hafermehl: Zerkleinere die Haferflocken (normale oder glutenfreie) in einer elektrischen Kaffee-/Gewürzmühle oder einem Mixer, um dein eigenes Hafermehl herzustellen. Eine Leserin hat anstelle von Hafermehl erfolgreich Mandelmehl verwendet.
  • Hanfsamen: Du kannst gemahlene Mandeln oder andere gemahlene Nüsse/Samen deiner Wahl anstelle von Hanfsamen verwenden.
  • Das Rezept ergibt mindestens 8 dicke Brownies, wie auf den Bildern zu sehen ist (je nachdem, welche Form du verwendest und wie du sie schneidest). Die Nährwertangaben gelten für einen dicken Brownie.
Nutrition Facts
Süßkartoffel-Brownies
Amount per Serving
Calories
236
% Daily Value*
Fat
 
4.4
g
7
%
Saturated Fat
 
0.9
g
5
%
Carbohydrates
 
37.5
g
13
%
Fiber
 
7.7
g
31
%
Sugar
 
6.6
g
7
%
Protein
 
6.3
g
13
%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.