Go Back
+ servings
Bananenpudding als Schichtdessert im Glas
Drucken

Bananenpudding Rezept

Dieser leckere Bananenpudding ist ein amerikanisches Schichtdessert bestehend aus süßem Vanillepudding, frischen Bananen, zuckerfreien Plätzchen/Keksen und veganer Schlagsahne. Mit nur 10 Zutaten und weniger als 30 Minuten Zubereitungszeit wird dich dieser Nachtisch im Glas sicherlich beeindrucken!
Gericht Dessert
Land & Region Amerikanisch
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 381kcal

Zutaten

PUDDING:

ANDERE ZUTATEN:

  • 120 ml vegane Schlagsahne (siehe Anmerkungen)
  • 16-20 vegane Eierplätzchen (siehe Anmerkungen)
  • 2-3 Bananen geschnitten (siehe Anmerkungen)

Anleitungen

PUDDING ZUBEREITEN:

  • Im Blogbeitrag findest du ein Video für eine visuelle Anleitung.
    Alle Zutaten für den Pudding mit Ausnahme des Vanilleextrakts in einen mittelgroßen Topf geben. Den Herd noch nicht einschalten, zuerst die Zutaten mit dem Schneebesen verrühren, bis sich die Maisstärke auflöst. Dann die Mischung bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren zum Kochen bringen.
  • Sobald die Mischung zu kochen beginnt, die Hitze auf niedrige Stufe stellen und ca. 2 Minuten lang kontinuierlich rühren. Der Pudding wird dickflüssig und sehr cremig. Vom Herd nehmen, Vanilleextrakt einrühren, mit Plastikfolie abdecken, um eine Haut auf dem Pudding zu vermeiden, und etwa 10-15 Minuten abkühlen lassen.

ZUSAMMENSETZEN:

  • In der Zwischenzeit die Bananen in Scheiben schneiden und deine bevorzugte vegane Schlagsahne aufschlagen. Verwende etwa 120 ml, wenn du die Sahne nur oben als Sahnehäubchen haben möchtest, oder mehr für zusätzliche Schichten.
  • 1-2 Esslöffel des Puddings in ein Glas geben, dann eine Schicht vegane Schlagsahne, einige Plätzchen/Kekse und eine Schicht Bananenscheiben. Wiederhole diesen Schritt noch einmal. Abhängig von der Größe deiner Gläser kannst du 2-4 Gläser füllen.
  • Mit einem Klacks Schlagsahne, einigen Bananenscheiben und Bröseln garnieren. Sofort genießen, wenn die Plätzchen knusprig bleiben sollen, oder einige Stunden in den Kühlschrank stellen, wenn du ein gekühltes Dessert und weiche Plätzchen/Kekse bevorzugst. Guten Appetit!

Notizen

  • Kokosmilch aus der Dose: Sie macht den Pudding cremig und reichhaltig. Wenn du keine Kokosmilch magst, verwende ausschließlich deine bevorzugte Pflanzenmilch (z.B. Mandelmilch oder Sojamilch), allerdings wird der Pudding dann nicht so cremig und reichhaltig sein.
  • Pflanzenmilch: Bei Hafermilch oder Reismilch wird der Pudding meist nicht fest, da in Getreide das Enzym Amylase enthalten ist, das Stärke in Zucker umwandelt. Das Gleiche passiert auch bei jeder anderen Milch, wenn du den Pudding-Löffel bei der Zubereitung häufig ableckst und wieder in den Topf gibst, da unser Speichel ebenfalls Amylase enthält.
  • Süßungsmittel: Du kannst Bio-Zucker, Kokosblütenzucker usw. verwenden oder Erythrit für eine zuckerfreie Version. Ahornsirup sollte auch in Ordnung sein.
  • Erdnussmus: Du kannst auch jedes andere Nussmus verwenden, z.B. Mandelmus. Verwende Sonnenblumenkernmus für eine nussfreie Version.
  • Vegane Schlagsahne: Du kannst eine Dose Kokosmilch/creme über Nacht im Kühlschrank kalt stellen, dann die Creme herausschöpfen (das Wasser für Smoothies verwenden) und die Creme aufschlagen. Oder verwende deine bevorzugte vegane Schlagsahne. Eine andere Möglichkeit wäre die Verwendung von veganer Meringue aus 80 ml Aquafaba (die Flüssigkeit einer Dose Kichererbsen ohne Salzzusatz), 1/8 TL Weinsteinpulver (oder etwas Zitronensaft), 3 EL Puderzucker (oder Erythrit) und 1 TL Vanilleextrakt. Aquafaba und Weinsteinpulver mit einem elektrischen Handrührgerät aufschlagen, bis sich feste Schaumberge bilden (ca. 5-8 Minuten). Dann den Puderzucker und Vanilleextrakt langsam unterrühren.
  • Vanille-Plätzchen: Ich habe hausgemachte vegane Eierplätzchen gemacht, die ebenfalls glutenfrei sind, aber du kannst gekaufte Kekse/Plätzchen/Löffelbiskuit verwenden.
  • Bananenscheiben: Um zu verhindern, dass die Bananenscheiben braun werden, einfach etwas Zitronen- oder Limettensaft darüber träufeln.
Nutrition Facts
Bananenpudding Rezept
Amount per Serving
Calories
381
% Daily Value*
Fat
 
23
g
35
%
Saturated Fat
 
14
g
70
%
Carbohydrates
 
43
g
14
%
Fiber
 
3
g
12
%
Sugar
 
16
g
18
%
Protein
 
5
g
10
%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.