Go Back
+ servings
Ein Stück veganer Karamell-Apfel-Kuchen
Drucken

Karamell-Apfel-Käsekuchen

Dieser Karamell-Apfel-Käsekuchen mit einer selbstgemachten Apfelkuchen-Füllung und Karamellsauce ist ein wunderbares Dessert für die Feiertage. Der vegane Käsekuchen ist cremig, fruchtig und lecker! Das Rezept ist pflanzlich (milchfrei, eifrei) und glutenfrei!
Gericht Dessert
Land & Region Amerika
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 25 Minuten
Portionen 10
Kalorien 293kcal

Equipment

  • 18-cm Springform*
  • Mixer*
  • Zerkleinerer*

Zutaten

Kuchenboden:

  • 120 g glutenfreies Mehl oder normales Mehl (siehe Anmerkungen)
  • 40 g gemahlene Mandeln (siehe Anmerkungen)
  • 2 Leinsamen-Eier (2 EL gemahlene Leinsamen + 6 EL Wasser)
  • 20 g vegane Butter (weich) oder Kokosöl
  • 20 g Kristallzucker (siehe Anmerkungen)
  • 1 Prise Meersalz

Apfelkuchen-Füllung:

  • 360 g Äpfel geschält, entkernt und gewürfelt
  • 1 EL Zitronensaft oder Limettensaft
  • 480 ml Wasser
  • 84 g Kristallzucker (siehe Anmerkungen)
  • 28 g Speisestärke (siehe Anmerkungen)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise gemahlene Nelken

Käsekuchen-Schicht:

  • 150 g fester Tofu (siehe Anmerkungen)
  • 100 g Cashewnüsse eingeweicht (siehe Anmerkungen)
  • 120 ml Kokosmilch aus der Dose
  • 85 g Ahornsirup oder ein anderes flüssiges Süßungsmittel
  • 3-4 EL Limettensaft oder Zitronensaft
  • 25 g Speisestärke (siehe Anmerkungen)
  • 1 TL Vanilleextrakt

Karamell-Sauce:

  • 20 g Ahornsirup oder ein anderes flüssiges Süßungsmittel
  • 60 ml Kokosmilch aus der Dose
  • 20 g brauner Zucker oder Dattelzucker
  • 20 g Nussmus nach Wahl
  • 1 Prise Meersalz

Anleitungen

Kuchenboden

  • Im Blogbeitrag findest du ein Video für eine visuelle Anleitung.
    Mache zuerst die Leinsamen-"Eier": Hierzu, 2 EL gemahlene Leinsamen in eine kleine Schüssel geben, 6 EL Wasser hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren. 5 Minuten stehen lassen.
  • Alle Zutaten für den Kuchenboden in einer Küchenmaschine (Zerkleinerer) mixen, bis der Teig bröselig ist, aber zusammenhält.
  • Den Teig in den Boden einer 18-cm-Springform (oder 20 cm-Springform) drücken und die Form in den Kühlschrank stellen.

Apfelkuchen-Füllung

  • Für die Apfelkuchen-Füllung alle Zutaten (bis auf die gewürfelten Äpfeln) in einen Topf oder eine Pfanne geben, gut verrühren und anschließend die Mischung zum Köcheln bringen. Die gewürfelten Äpfel dazugeben und unter gelegentlichem Rühren ca. 4-5 Minuten köcheln lassen.
  • Die Hälfte der Apfelkuchen-Füllung auf den Kuchenboden geben und mit einem Spatel gleichmäßig verteilen. Die Springform in den Kühlschrank stellen und den Ofen auf 175 Grad Celsius vorheizen.

Vegane Käsekuchen-Schicht

  • Die Cashewnüsse für mindestens 30 Minuten in heißem Wasser einweichen (wenn du es eilig hast, kannst du sie auch 15 Minuten lang kochen).
  • Alle Zutaten in einer Küchenmaschine (Zerkleinerer) oder in einem Mixer pürieren, bis die Mischung vollständig glatt, cremig und klumpenfrei ist. Überprüfe die Fotos/das Video oben im Blogpost, um zu sehen, wie die Creme aussehen sollte.
  • Die Käsekuchencreme auf die Apfelkuchenfüllung gießen und gleichmäßig verteilen.
  • Den veganen Käsekuchen 45 Minuten im Ofen backen, dann den Ofen ausschalten. Den Kuchen mit leicht geöffneter Tür für weitere 10 Minuten im Ofen lassen. Wenn du eine größere oder kleinere Springform verwendest, musst du die Backzeit entsprechend anpassen. Bitte beachte, dass die Mitte des Kuchens immer noch wackelig sein wird, was jedoch normal ist. Der Kuchen wird im Kühlschrank fester werden.
  • Den Käsekuchen bei Raumtemperatur abkühlen lassen (was einige Stunden dauern wird). Dann die zweite Hälfte der Apfelkuchenfüllung darüber geben und vorsichtig verteilen. Möglicherweise musst du die Apfelkuchenfüllung erneut mit etwas Wasser erwärmen, damit sie wieder streichfähig wird. Den Kuchen in den Kühlschrank stellen, damit er fest werden kann. Es ist am besten, den Kuchen über Nacht im Kühlschrank zu lassen.

Karamellsoße

  • Für die Karamellsoße einfach alle Zutaten in einen Topf geben. Auf dem Herd zum Kochen bringen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Karamellsoße auf den Käsekuchen gießen. Genießen! Kuchenreste können bis zu 4-5 Tage lang im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Notizen

  • Überprüfe die Schritt-für-Schritt-Bilder oben im Blog-Beitrag.
  • Süßungsmittel: Jeder andere Kristallzucker kann verwendet werden. Einige weitere Beispiele wären Xylit*, Erythrit oder Dattelzucker. *Desserts mit Xylit sollten niemals an Hunde verfüttert werden.
  • Speisestärke: Du kannst Pfeilwurzelmehl oder Tapiokamehl verwenden.
  • Glutenfreie Mehlmischung: Ich habe 80 g Reismehl und 40 g Tapiokastärke (Speisestärke funktioniert auch) verwendet. Eine gekaufte glutenfreie Mehlmischung (mit ähnlichen Zutaten) oder normales Mehl (falls nicht glutenfrei) sollte ebenfalls funktionieren.
  • Fein gemahlene Mandeln: Um das Rezept nussfrei zu machen, kannst du gemahlene, ungesüßte Kokosraspeln verwenden. Mahle diese einfach in einem Mixer oder einer elektrischen Kaffee-/Gewürzmühle.
  • Tofu: Du kannst eine Packung (350 g) festen Seidentofu anstelle von normalem Tofu verwenden. Lasse in dem Fall die Kokosmilch weg.
  • Wenn du eine soja- oder nussfreie Version herstellen möchtest, dann schaue bitte das Rezept und die Rezept-Anmerkungen dieser Zitronen-Käsekuchen-Tarte an.
  • Nährwertangaben gelten für eine von zehn Portionen.
Nutrition Facts
Karamell-Apfel-Käsekuchen
Amount per Serving
Calories
293
% Daily Value*
Fat
 
13
g
20
%
Saturated Fat
 
5
g
25
%
Carbohydrates
 
43
g
14
%
Fiber
 
3
g
12
%
Sugar
 
24
g
27
%
Protein
 
6
g
12
%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.