Go Back
+ servings
2 Gläser Vanillepudding mit Kirschkompott und Löffel
Drucken

Vanillepudding selber machen

Vanillepudding kannst du in 2 Schritten und mit nur 5 Hauptzutaten in weniger als 10 Minuten selber machen! Der Pudding ist vegan (ohne Ei) und dennoch super cremig und geschmackvoll. Außerdem kann das Rezept auch nussfrei und ohne Zucker zubereitet werden!
Gericht Dessert
Land & Region England
Vorbereitungszeit 8 Minuten
Zubereitungszeit 2 Minuten
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 2
Kalorien 285kcal

Zutaten

Anleitungen

Schritt 1: Pudding kochen

  • Gerne kannst du das kurze Video anschauen für eine visuelle Darstellung des Rezeptes.
    Alle Zutaten für den Pudding in eine mittelgroße Schüssel geben. Mit einem Schneebesen verrühren, bis sich die Speisestärke auflöst.
  • In einen Kochtopf umfüllen und die Mischung bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, dabei häufig umrühren.
  • Sobald der Pudding zu kochen beginnt, die Hitze auf niedrig stellen und ca. 1-2 Minuten lang ununterbrochen rühren. Er wird eindicken und cremig werden.

Schritt 2: Kühlen und Festwerden lassen

  • Vom Herd nehmen, den Pudding in Gläser (oder Förmchen) füllen, mit Frischhaltefolie abdecken, um eine Hautbildung zu vermeiden, und in den Kühlschrank stellen, bis er fest wird (mindestens 1 Stunde, oder über Nacht).
  • Nach Belieben mit Kompott (ich habe Kirschen verwendet) garnieren und genießen.

Notizen

Video vom Rezept

 
  • Milch: Ich habe Kokosmilch light (aus der Dose) verwendet. Sie macht den Pudding cremig und reichhaltig. Du kannst auch deine bevorzugte pflanzliche Milch verwenden (z.B. Mandelmilch, Sojamilch oder Cashew-Milch), allerdings wird der Pudding dann weniger reichhaltig und cremig.
  • Aufpassen bei Hafermilch oder Reismilch denn damit wird der Pudding meist nicht fest, da in Getreide das Enzym Amylase enthalten ist, das Stärke in Zucker umwandelt. Das Gleiche passiert auch bei jeder anderen Milch, wenn du den Pudding-Löffel bei der Zubereitung häufig ableckst und wieder in den Topf gibst, da unser Speichel ebenfalls Amylase enthält.
  • Speisestärke: Gewöhnliche Speisestärke besteht meist aus Maisstärke. Du könntest stattdessen auch mit Pfeilwurzelmehl experimentieren.
  • Süßungsmittel: Du kannst normalen Zucker, Kokosblütenzucker, Dattelzucker, etc. verwenden, oder Erythrit für einen zuckerfreien Pudding. Ahornsirup sollte auch in Ordnung sein.
  • Cashewmus: Gerne kannst du auch ein anderes Nussmus benutzen, z.B. Mandelmus. Verwende Tahini oder Sonnenblumenkernmus für eine nussfreie Version. Du kannst sie auch weglassen, aber der Pudding wird dann nicht so cremig/reichhaltig sein.
Nutrition Facts
Vanillepudding selber machen
Serving Size
 
1 Glas
Amount per Serving
Calories
285
% Daily Value*
Fat
 
13
g
20
%
Saturated Fat
 
2
g
10
%
Carbohydrates
 
30
g
10
%
Fiber
 
1
g
4
%
Sugar
 
7
g
8
%
Protein
 
10
g
20
%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.