Go Back
+ servings
Glutenfreies Brot ohne Hefe
Drucken

Glutenfreies Brot

Dies ist mein Lieblingsrezept für selbstgemachtes glutenfreies Brot, das eifrei, hefefrei und nährstoffreich ist! Es ist gesund und benötigt keine Ruhezeit (zum Gehen) wie ein glutenhaltiges Weizenbrot mit Hefe. Dieses saftige vegane Brot ist außen knusprig und innen weich!
Gericht Brot
Land & Region Deutschland
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 55 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 25 Minuten
Portionen 12
Kalorien 110kcal

Zutaten

Trockene Zutaten:

Flohsamenmischung:

Anleitungen

  • Gerne kannst du das kurze Video anschauen für eine visuelle Darstellung des Rezeptes.
    Zuerst das Flohsamengel zubereiten. Hierzu einfach Flohsamenschalenpulver und Wasser in einer Schüssel mischen. Versuche dabei schnell zu sein, da es innerhalb von Sekunden geliert. Ich benutze immer einen Schneebesen was am besten funktioniert. Die Mischung für 20-30 Minuten beiseite stellen. In der Zwischenzeit die trockenen Zutaten abwiegen.
  • Alle trockenen Zutaten abwiegen und in eine große Schüssel geben. Den Backofen auf 180° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Das Flohsamengel in die große Schüssel geben und alle Zutaten mit einem Handmixer (mit Knethaken) vermischen. Du kannst den Teig auch mit den Händen kneten oder eine Küchenmaschine verwenden. Es dauert ungefähr 5-10 Minuten, bis der Teig gut vermischt ist.
  • Wenn der Teig zu feucht erscheint, bestreue ihn mit 1-2 EL Tapiokamehl. Wenn er sich zu trocken anfühlt, etwas Wasser hinzufügen.
  • Den Teig zu einem runden Laib formen und ca. 55-60 Minuten im Ofen backen. Das Brot wird im Ofen aufgehen (siehe das Vorher- und Nachher-Bild oben im Blog-Beitrag), aber bitte erwarte nicht, dass es aufgeht wie ein glutenhaltiges Weizenbrot, welches mit Hefe hergestellt wurde.
  • Das Brot vollständig abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und genießen. Das Brot lässt sich auch gut einfrieren!

Notizen

Video vom Rezept

 
  • Flohsamenschalen (gemahlen) ist die wichtigste Zutat in diesem Rezept und kann durch keine andere Zutat ersetzt werden. Verwende unbedingt gemahlene Flohsamenschalen. Wenn du nicht gemahlene Flohsamenschalen hast, kannst du die Flohsamenschalen in einem Mixer oder in einer elektrischen Gewürz-/Kaffeemühle mahlen, bis es ein feines Pulver ist.
  • Ein paar Leute erwähnten einen seltsamen Geruch im Brot (ich nicht und die meisten anderen Leute auch nicht), jedoch erhielt ich auf meiner englischen Seite einen sehr hilfreichen Kommentar von "SAL", den ich hier (übersetzt) festhalten möchte, falls noch jemand ein ähnliches Problem haben sollte:
 
Hallo Ela - ich habe bereits einen Kommentar und eine Bewertung zu diesem tollen Brot hinterlassen, aber ich habe noch etwas hinzuzufügen, das für einige Leute nützlich sein könnte. Ich habe bemerkt, dass ein paar Leute einen seltsamen Geruch bemerkt haben und dachten, dass es die Flohsamenschalen sind. Wie auch du, dachte ich nicht, dass die Flohsamenschalen der Übeltäter sind, aber nachdem ich andere Dinge eliminiert hatte, wurde mir klar, dass es doch die Flohsamenschalen waren. Vielleicht hat es mit den Bedingungen zu tun, unter denen es angebaut wird? Wer weiß?! Jedenfalls habe ich herausgefunden, dass die Zugabe eines 1/2 Teelöffels Zitronensäure zu den Flohsamenschalen (bevor man das Wasser hinzufügt und die Mischung ruhen lässt) den Geruch verschwinden lässt.
Eine andere Person kommentierte, dass sie 2 EL weniger Wasser verwendet hat, aber dafür 2 EL Apfelessig dazugab und das Brot wundervoll roch!
Elke kommentierte am 05.02., dass sie die Flohsamenschalen direkt zu der Mehlmischung gab und das Brot ebenfalls fantastisch wurde und normal roch.
 
  • Bitte beachte, dass Buchweizenmehl ein Muss in diesem Rezept ist! Ich habe es einmal komplett weggelassen und das Ergebnis war nicht so gut. Du kannst Vollkorn- oder helles Buchweizenmehl verwenden, beides funktioniert gut. Nachtrag: Einige Leute haben auf meiner englischen Seite kommentiert, dass sowohl Hafermehl, als auch Hirsemehl das Buchweizenmehl auch sehr gut ersetzen.
  • Reismehl eignet sich sehr gut für dieses Brotrezept. Du kannst jedoch auch mit Linsenmehl, Teffmehl, Hirsemehl oder Quinoamehl experimentieren.
  • Du kannst Pfeilwurzelmehl oder Maisstärke anstelle von Tapiokamehl verwenden.
    Kichererbsenmehl verleiht dem Brot gesundes pflanzliches Protein.
  • Je nach Mehlmischung kann das Brot fluffiger/leichter oder dichter werden.
  • Ich empfehle dir das Video im Blogpost anzuschauen.
Nutrition Facts
Glutenfreies Brot
Amount per Serving
Calories
110
% Daily Value*
Fat
 
0.9
g
1
%
Carbohydrates
 
18.4
g
6
%
Fiber
 
3.9
g
16
%
Sugar
 
1.1
g
1
%
Protein
 
3.4
g
7
%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.