Go Back
+ servings
Das beste Hummus Rezept selber machen ölfrei
Drucken

Bestes Hummus Rezept

Hummus kann man ganz einfach selber machen und er schmeckt mindestens genauso gut wie gekaufter Hummus. Dieses Hummus Rezept ist cremig, fluffig, von Natur aus vegan, glutenfrei, schnell zubereitet und eignet sich auch super als leckere Beilage.
Gericht Beilage, Snack
Land & Region Arabisch
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 6
Kalorien 120kcal

Zutaten

  • 1 400 g Dose Kichererbsen
  • 60 g Sesam-Mus (Tahini)
  • 4 EL Zitronensaft oder mehr nach Geschmack
  • 1/3 TL Salz oder mehr nach Geschmack
  • 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 4 EL pflanzliche Milch (oder mehr für einen cremigeren Hummus)
  • 2-3 kleine Knoblauchzehen
  • 1/3 TL Natron
  • Paprika zum Garnieren
  • Frische Petersilie zum Garnieren

Anleitungen

  • Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen, dann in einen mittelgroßen Topf geben und 1/3 TL Natron hinzufügen. Die Kichererbsen mit mindestens 5 cm Wasser abdecken und unter starker Hitze aufkochen lassen. Unten in den Rezept-Anmerkungen ist eine Anleitung wie man trockene Kichererbsen zubereiten kann, wenn man keine aus der Dose verwenden möchte.
  • Kichererbsen ca. 15 Minuten lang kochen lassen. Sobald sie verkocht und leicht matschig aussehen, sind sie fertig! Die Kichererbsen in einem Sieb abschütten, unter fließendem Wasser abspülen und beiseite stellen.
  • Zitronensaft, Knoblauch, Salz, Kreuzkümmel, die Hälfte der pflanzlichen Milch und Sesam-Mus in einer Küchenmaschine (Zerkleinerer) pürieren, bis die Mischung glatt und cremig ist.
  • Die verkochten Kichererbsen in den Zerkleinerer geben und die Mischung ca. 1-2 Minuten lang pürieren. Zwischendurch die Wände des Zerkleinerers abkratzen.
  • Nun die restliche Pflanzenmilch dazugeben und weitere 1-2 Minuten pürieren bis der Hummus sehr glatt, cremig und fluffig ist.
  • Hummus abschmecken und ggf. nachwürzen. Nach Belieben mehr Salz und Zitronensaft drunter mischen.
  • In einer Schüssel servieren und mit mehr Zitronensaft (ich habe auch ein wenig Kichererbsenwasser hinzugefügt), einer Prise Paprika (oder Räucherpaprika) und frischen Kräutern garnieren.
  • Hummusreste abgedeckt für bis zu 5-6 Tage im Kühlschrank lagern.

Notizen

Video vom Rezept

 
  • Das Rezept ist von Michael Solomonov via der New York Times inspiriert.
  • Wenn du keine Kichererbsen aus der Dose verwenden möchtest, kannst du auch trockene Kichererbsen wie folgt zubereiten:
  • 150 g Kichererbsen in eine mittelgroße Schüssel geben und mit reichlich Wasser bedecken (das Wasser sollte mindestens 5 cm über den Kichererbsen stehen).
  • 1/2 Teelöffel Natron dazu geben und über Nacht bei Raumtemperatur stehen lassen. Danach das Wasser wegschütten und die Kichererbsen mit Wasser abspülen.
  • In einem mittelgroßen Topf die eingeweichten Kichererbsen mit frischem Wasser aufgießen (das Wasser sollte etwa 10 cm über den Kichererbsen stehen).
  • 1/2 Teelöffel Natron dazu geben und unter starker Hitze zum Kochen bringen.
  • Die Hitze reduzieren und die Kichererbsen köcheln lassen bis sie sehr weich sind, was ungefähr 1 1/2 Stunden dauert. Danach das Wasser wegschütten.
  • Nährwertangaben für den Hummus gelten für eine von 6 Portionen.
Nutrition Facts
Bestes Hummus Rezept
Amount per Serving
Calories
120
% Daily Value*
Fat
 
6.6
g
10
%
Carbohydrates
 
8.6
g
3
%
Fiber
 
3.6
g
14
%
Sugar
 
2
g
2
%
Protein
 
4.7
g
9
%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.