Go Back
+ servings
Stück veganer Zitronenkuchen mit zuckerfreier Glasur
Drucken

Veganer Zitronenkuchen

Saftiger veganer Zitronenkuchen mit einer zuckerfreien Zitronenglasur! Der Kuchen ist glutenfrei, ölfrei, ohne Ei und das perfekte vegane Dessert für Frühling, Sommer und besondere Anlässe!
Gericht Dessert
Land & Region Amerika, Deutschland
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 6
Kalorien 241kcal

Zutaten

Trockene Zutaten

Feuchte Zutaten

Glasur

  • 100 g Erythrit-Pulver oder Puderzucker (siehe Anmerkungen)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL pflanzliche Milch

Anleitungen

  • Im Blogbeitrag findest du ein Video für eine visuelle Anleitung.
    Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Blechform (mit Rand) mit Backpapier auslegen. Meine Form misst 23x15 cm (Innenmaße).
  • Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mit einem Schneebesen vermischen.
  • Die feuchten Zutaten dazugeben und mit einem Schneebesen mischen, bis alles vermengt ist.
  • Den Teig in die mit Backpapier ausgekleidete Backform gießen und für ungefähr 25 Minuten im Ofen backen oder bis ein Zahnstocher aus der Mitte sauber herauskommt. Bei meinem Gasofen hat es 24 Minuten gedauert.
  • Den Zitronenkuchen komplett abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Glasur machen.
  • Dafür einfach alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben und mit einem Schneebesen mischen. Die Glasur sollte flüssig sein, aber nicht zu dünn. Wenn sie zu dünn ist, einfach etwas mehr Erythrit/Puderzucker hinzugeben (du benötigst weniger Milch, wenn du normalen Puderzucker nimmst!). Wenn sie zu dick ist, etwas mehr Zitronensaft oder Pflanzenmilch dazugeben.
  • Die Glasur auf den abgekühlten Zitronenkuchen gießen und glattstreichen. Den Kuchen für ca. 20-30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Glasur wird ziemlich schnell fest, wenn du pulverisiertes Erythrit verwendest (was ich auch getan habe).
  • Kuchen in Stücke schneiden und genießen! Reste bis zu 5 Tage im Kühlschrank lagern. Bitte schaue auch unten bei den Rezept-Anmerkungen vorbei.

Notizen

  • Reismehl: Ich habe weißes Reismehl verwendet. Falls du dich nicht glutenfrei ernährst, kannst du jedoch auch Weizenmehl oder Dinkelmehl (Typ 630) verwenden.
  • Hafermehl: Um dein eigenes Hafermehl herzustellen, kannst du einfach Haferflocken (normale oder glutenfreie) in einem Mixer oder in einer elektrischen Kaffee-/Gewürzmühle zerkleinern.
  • Kokosmilch: Da das Rezept ölfrei ist, habe ich Kokosmilch aus der Dose verwendet, die mehr Fett enthält als jede andere Pflanzenmilch. Wenn du Kokos nicht magst, kannst du jede beliebige Pflanzenmilch verwenden und zusätzlich mind. 2 EL Öl hinzufügen.
  • Süßungsmittel: Statt Ahornsirup kannst du auch Agavendicksaft, Reissirup usw.) verwenden.
  • Aquafaba (auch Kichererbsensole genannt) ist die Flüssigkeit, die sich in einer Dose Kichererbsen befindet.
  • Glasur: Ich habe Erythrit verwendet, welches ich in einer elektrischen Kaffee-/Gewürzmühle zu Pulver zerkleinert habe. Du kannst stattdessen normalen Puderzucker verwenden.
  • Die Nährwertangaben beziehen sich auf ein Stück, wenn du den Kuchen in 6 Stücke schneidest (1/6 des Rezeptes).
Nutrition Facts
Veganer Zitronenkuchen
Amount per Serving
Calories
241
% Daily Value*
Fat
 
4.9
g
8
%
Carbohydrates
 
43.6
g
15
%
Fiber
 
2.4
g
10
%
Sugar
 
12.4
g
14
%
Protein
 
4
g
8
%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.