Go Back
+ servings
veganer karottenkuchen ohne zu backen glutenfrei cremig
Drucken

Saftiger Möhrenkuchen (vegan)

Dieser vegane Möhrenkuchen ist saftig, cremig und unglaublich lecker! Das gesunde Dessert, welches nicht gebacken wird, passt perfekt zu Ostern, schmeckt aber natürlich auch an jedem anderen Tag. Aufgrund der köstlichen Cashew-Creme zergeht dieser vegane Karottenkuchen quasi auf der Zunge!
Gericht Breakfast, Dessert
Land & Region vegan
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Zubereitungszeit 0 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 12
Kalorien 336kcal

Equipment

  • Zerkleinerer*
  • Mixer*

Zutaten

Teig:

  • 225 g Karotten fein gerieben
  • 220 g Hafermehl (glutenfrei falls nötig)
  • 150 g Datteln (weich und entsteint)
  • 45 g Kokosraspeln (ungesüßt)
  • 30 g Walnüsse (oder andere Nüsse/Kerne deiner Wahl)
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1/4 TL Piment
  • 1 Prise Salz

Pudding für die Cremeschicht:

  • 240 ml Kokosmilch aus der Dose
  • 20 g Speisestärke oder Puddingpulver
  • 2 EL Zucker (oder Xylit oder Erythrit)
  • Vanillepulver nach Geschmack

Weitere Zutaten für die Creme:

Anleitungen

Vorbereitung

  • Die Cashewkerne mindestens eine Stunde in heißem Wasser einweichen (besser über Nacht). Wenn du es eilig hast, kannst du sie auch etwa 15 Minuten in Wasser köcheln lassen, bis sie weich sind.
    Außerdem eine 18x18 cm große Form mit Backpapier auskleiden. Du kannst eine größere Form verwenden, aber die Kuchenstücke sind dann flacher.

Kuchen

  • Die Walnüsse und die Kokosraspeln in einen Zerkleinerer (Food Processor) geben und etwa 10 Sekunden lang mixen. Nun das Hafermehl und die Gewürze hinzufügen und erneut mixen.
    Auch wenn im Video ein Mixer gezeigt wird, empfehle ich auf jeden Fall die Verwendung eines Zerkleinerers, da dies viel besser funktioniert.
  • Als Nächstes die Karotten und Datteln hinzufügen und so lange mixen bis die Zutaten alle gut vermengt sind. Du solltest den Teig nicht zu lange pürieren, da er sonst zu klebrig wird, aber der Teig sollte gut zusammenhalten, wenn du ihn zwischen den Fingern zusammendrückst.
    Wenn er zu trocken ist, püriere etwas länger oder füge mehr Datteln oder ein wenig Öl hinzu.
  • Die Hälfte des Teiges in die Form drücken und die Form anschließend ins Gefrierfach stellen.

Creme

  • Für die Creme zuerst die Kokosmilch, die Stärke und das Süßungsmittel deiner Wahl in einen Kochtopf geben und die Mischung zum Kochen bringen. Alles für ca. eine Minute köcheln lassen, bis es dick ist, wie Pudding. Danach beiseite stellen.
  • Die anderen Zutaten für die Creme in einen Mixer geben, den Pudding hinzufügen und so lange pürieren, bis die Creme klumpenfrei und cremig ist. Je nach Mixer kann dies ein paar Minuten dauern.
  • Die Hälfte der Creme auf den Teig geben und die Form für etwa 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen (oder bis die Cremeschicht einigermaßen fest ist). Dann die andere Hälfte des Teiges obendrauf geben, etwas festdrücken und schließlich die restliche Creme darüber geben. Stelle die Form für mindestens 2-3 Stunden (oder bis sie fest ist) in den Gefrierschrank.
  • Sobald du den Kuchen aus der Form geholt hast, solltest du ihn kurz auftauen lassen und danach in 8-12 Stücke schneiden. Guten Appetit! Etwaige Kuchenreste kannst du im Kühlschrank lagern.

Notizen

  • Im Blogbeitrag findest du ein Video für eine visuelle Anleitung.
  • Die Datteln einweichen: Es ist wichtig, dass du Datteln verwendest, die sehr weich und saftig sind. Wenn sie das nicht sind, dann gib sie einfach in eine Schüssel und übergieße sie mit heißem Wasser für etwa 20 Minuten oder bis sie weich sind.
  • Die Gesamtzeit beinhaltet nicht die Kühlzeit.
  • Lies den Blogbeitrag für weitere Informationen bezüglich Ersatzzutaten.
Nutrition Facts
Saftiger Möhrenkuchen (vegan)
Amount per Serving
Calories
336
% Daily Value*
Fat
 
17
g
26
%
Saturated Fat
 
8
g
40
%
Carbohydrates
 
40
g
13
%
Fiber
 
5
g
20
%
Sugar
 
20
g
22
%
Protein
 
6
g
12
%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.