Veganes Pilzrisotto in einer cremigen Kokosnusssauce. Dieses Risotto ist pflanzlich und glutenfrei und enthält gesundes Protein aus Kichererbsen. Ein schmackhaftes und einfach zu machendes Rezept.
Drucken

Veganes Pilzrisotto

Veganes Pilzrisotto in einer cremigen Kokosnusssauce. Dieses Risotto ist pflanzlich und glutenfrei und enthält gesundes Protein aus Kichererbsen. Ein schmackhaftes und einfach zu machendes Rezept.
Gericht Hauptspeise
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 2
Autor Michaela Vais

Zutaten

Anleitungen

  • 1 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, eine halbe gewürfelte Zwiebel und eine klein geschnittene Knoblauchzehe hinzugeben und bei mittlerer Hitze für 4-5 Minuten anbraten
  • Reis hinzufügen und etwa 1 Minute rühren. Den Wein dazugießen und ständig weiter rühren, bis der Wein absorbiert ist
  • Nun ca. 100 ml Gemüsebrühe hinzugeben und bei niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen, bis von der Brühe nichts mehr übrig ist. Dann direkt die nächsten 100 ml hinzufügen, und genauso verfahren wie zuvor, bis die ganze Brühe (300 ml) aufgebraucht ist und das Risotto fertig gekocht und cremig ist (ca. 15 Minuten)
  • In einer anderen Pfanne 1 EL Kokosöl erhitzen, den Rest der gewürfelten Zwiebel + Knoblauch dazugeben und bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten anbraten
  • Nun die Pilze und die Kichererbsen hinzugeben und für 3-5 Minuten anbraten. Den Balsamico-Essig, die Sojasoße und Kokosnussmilch hinzugeben und für ungefähr 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Mit schwarzem Pfeffer, roten Chiliflocken, Salz nach Geschmack und frischer Petersilie abschmecken
  • Die Pilzmischung zu dem Risottoreis geben, Hefeflocken darüberstreuen und genießen!